Home Unsere Leistungen Fahrzeug-Aufbereitung

Fahrzeug-Aufbereitung

Drucken

Wenn ein Teilbereich am Fahrzeug neu lackiert wurde, muss die angenzende Lackschicht wieder auf Hochglanz gebracht werden. Wir zeigen die Komplett-Aufbereitung eines Gebrauchtwagens.

 

Ein 9 Jahre alter Audi A3 wird vom Kunden angeliefert. Im Lauf der Jahre sind einige kleine Lackbeschädigungen entstanden. Beim Rundgang ums Fahrzeug legen wir die Arbeiten fest.

Manche Lackbeschädigungen sind so gering, dass sie auspoliert werden können.

An dieser Stelle muss der Stossfänger beilackiert werden.

Rost an den Türunterseiten.

Die Verschraubung der Scheuerleiste hat die Roststelle verursacht.

Der Steinschlag auf der Motorhaube kann beilackiert werden.

Der Bereich um die Verschraubung der Scheuerleiste wird blank geschliffen.

Sowohl der vordere wie der hintere Anschraubpunkt ist betroffen.

Zuerst wird Rostschutz aufgetragen.

Auf die folgende Grundierung kann der Decklack folgen.

Zum Arbeiten mit der Poliermaschine sind alle Bereiche abgeklebt, die nicht von der Poliierscheibe berührt werden dürfen.

Kontrolle der Arbeit mit dem Polierturch.

Nach dem Polieren mit der Maschine können die Schutzpapiere und -klebstreifen abgenommen werden.

Letzter Politurvorgang von Hand.

In den Innenraum hat sich schon länger kein Staubsauger mehr verirrt ...

Zur Innenraumreinigung gehören auch die Armlehnen an den Türen.

Alle Winkel und im Innenraum alle Polster sind staub- und krümelfrei.

Der Kofferraum sieht wieder wie neu aus.

Ein blitzsauberes Fahrzeug wartet auf die Abholung. Der hoch zufriedene Besitzer behält seinen Audi weiterhin.

 

Impressionen